Information meets Entertainment

Passive Exponate

Seit über 25 Jahren fertigt die
PS Modellbau anspruchsvolle Exponate in den Bereichen Architektur, Design, Messen, Museen, Musterbau und Prototypen.

Aktive Exponate

Traditioneller handwerklicher Modellbau kombiniert mit neuester 3D Druck Technologie. Die Manufaktur unter den Modellbauern.

Interaktive Exponate

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wählen Sie unsere Kontaktseite oder ganz einfach den Griff zum Telefon:
022 02 - 358 66.



Modellbau: Wir lieben, was wir tun

Prototyping Solutions - für uns ist Modellbau Gestaltungsaufforderung und Lösungsgeschäft. Ihre Herausforderung ist unsere Aufgabe, und zwar solange, bis sie wirklich erfüllt ist.


Schnittexponat Ducati 1199S

Die Biennale di Venezia ist eine internationale Kunstausstellung in Venedig. Sie findet seit 1895 zweijährlich statt und ist damit die älteste Biennale. Der Hauptschauplatz sind die Giardini im Stadtteil Castello, wo sich 28 Länder in ihren nationalen Pavillons präsentieren.

Die Kölner Künstlerin Alexandra Bircken präsentiert mit dem Schnittexponat Ducati 1199S einmal mehr einen ungewöhnlichen Einblick in ansonsten unsichtbare Bereiche.

mehr lesen

Interaktives Messeexponat für Schwin­gungs- und Dämp­fungs­kom­po­nen­ten

BHC Rupf Industries liefert Lö­sun­gen zur Schwin­gungs­dämp­fung und Ge­räu­schi­so­la­ti­on für die Be­rei­che Fahr­werk­tech­nik, Aggre­ga­te­la­ge­rung und Auf­bau­ten für Hoch­ge­schwin­dig­keits­zü­ge sowie Stra­ßen- und U-Bah­nen.

 

Schie­nen­fahr­zeu­ge ver­lan­gen zur Fahr­sta­bi­li­sie­rung und zur Er­hö­hung des Fahr­kom­forts ein spe­zi­ell auf­ein­an­der ab­ge­stimm­tes Sys­tem an Schwin­gungs- und Dämp­fungs­kom­po­nen­ten. Ex­tre­me Be­triebs- und Um­gebungs­be­din­gun­gen stel­len höchs­te An­for­de­run­gen an das Ma­te­ri­al dar.

 

Das interaktive Messeexponat der BHC Rupf Industries führt anschaulich durch die verschiedenen Lösungskonzepte, gibt detaillierte Produktinformationen und unterstützt den Betrachter durch die LED-geführte Lenkung, die jeweiligen Komponenten im Modell des Schienenfahrzeugs zu identifizieren.

 

mehr lesen

Stahlprofile optimal zuschneiden

Stahlwerke produzieren Profile und Stangen in mehreren Standardlängen. Doch oft benötigen die Kundinnen und Kunden bestimmte Formen und Längen, die sie sich dann beim Kauf zuschneiden lassen. Dabei entstehen viele Reste, die entsorgt werden, da ihre Lagerung zu aufwendig ist. Das ist viel wertvoller Schrott. 

Um unnötige Abfälle in Zukunft zu vermeiden, berechnet die Software „AutoBarSizer“ optimierte Schnittpläne für den Zuschnitt von Stahlprofilen und ähnlichem Material. Die Software erstellt einen Schnittplan meist in wenigen Sekunden. Ein Mensch braucht dafür wesentlich länger. 

Das Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI kombiniert mathematisches und informatisches Wissen. Es entwickelt neue Methoden und setzt sie zusammen mit Wirtschaft und Industrie in die Praxis um. Ein Schwerpunkt der Arbeit ist die Entwicklung maßgeschneiderter Lösungen zur Optimierung von Produktion und Vertrieb.

mehr lesen

Funktionsmodell Sandfilteranlage

Das DynaSand-Filter der Nordic Water Products AB ist ein kontinuierlich arbeitendes Sandfilter ohne die sonst erforderlichen Rückspülunterbrechungen.

 

Über ein Zuflussrohr und einem Einlaufverteiler wird die Sandfilteranlage mit dem zu filtrierenden Wasser beschickt. Durch die Aufwärtsströmung im Filterbett erfolgt die Reinigung des Wassers. Verunreinigungen werden im Sandbett festgehalten. Das filtrierte Wasser verlässt das Filter durch einen Filtratüberlauf. Eine zentrisch, innerhalb des Einlaufrohres angebrachte Mammutpumpe befördert den verschmutzten Sand vom Konus nach oben in den Sandwäscher. Im Sandwäscher wird der verschmutzte Sand durch einen kleinen Teilstrom des Filtrats gewaschen. Der so gereinigte Sand rieselt auf das Filterbett zurück.

 

Das Funktionsmodell ist baugleich dem DynaSand-Filter und besteht aus einem zylindrischen Filterbehälter mit konischem Unterteil. Einlaufrohr, Verteiler, Mammutpumpe und der Sandwäscher sind im Behälter eingebaut. Die Filtereinheiten werden mit einer Rohrgalerie zur Verteilung des einlaufenden Wassers, zur Ableitung des Filtrats und des Spülabwassers verbunden. 

mehr lesen

Funktionsmodell Schweissrobotik

Als Entwicklungscenter der HARMS & WENDE Gruppe hat die PROCON langjährige Erfahrung in der Konzeption von kundenindividuellen Geräten und Prozessautomatisierung in den Technologien des elektrischen Wärmens und Widerstandsschweißens.

Das Funktionsmodell zur Darstellung der zentralen Aufbereitung von Steuerungsdaten für dezentral produzierende Schweissroboter zeigt auf, wie die Leistungsfähigkeit der Maschinen und somit des gesamten Produktionsablaufs sich gegenüber herkömmlichen Lösungen erheblich steigern lässt.

mehr lesen

eDEUTZ - Initialzündung zur Elektrifizierung der Motorenpalette

Mit dem Start der E-DEUTZ Strategie hat DEUTZ die Torqeedo GmbH – Weltmarktführer und Systemlösungsspezialist für integrierte elektrische sowie hybride Bootsantriebe – gekauft. 

 

Zur Veranschaulichung des Technologie-Transfers dient das Konzept eines modular skalierbaren Hybrid-Antriebs, bestehend aus einem TCD 2.9 Dieselmotor und E-Maschine sowie darauf abgestimmte Leistungselektronik und Batterie-Pack. E-Maschine und Diesel leisten jeweils 55 kW. Damit liegt die maximale Systemleistung bei 110 kW. Der Lithium-Ionen-Akku verfügt über eine Kapazität von 40 kWh bei 400 Volt.

 

Die mechanische Anbindung der E-Maschine an den Dieselmotor erfolgt mit einem Getriebe mit integrierter Trennkupplung. Damit kann der Dieselmotor vom elektrischen System abgekoppelt werden und das Fahrzeug auch rein elektrisch arbeiten. Außerdem ermöglicht die gesteigerte maximale Systemleistung den Einsatz eines Verbrennungsmotors mit kleinerem Hubraum und geringerer Leistung im Vergleich zu einem reinen Verbrennungsantrieb der gleichen Leistungsklasse.

 

Ein weiterer Vorteil der Hybridisierung ist die Möglichkeit, verbrauchssenkende Zusatzfunktionen wie Start-Stopp oder Kurbelwellenstart einzusetzen und Nebenantriebe künftig elektrisch zu betreiben. 

mehr lesen

Stadtmodell - International Data Spaces Association - Fraunhofer-Gesellschaft

Der Industrial Data Space ist ein virtueller Datenraum, der den sicheren Austausch von Daten und die einfache Verknüpfung von Daten in Geschäftsökosystemen auf Basis von Standards und mit Hilfe gemeinschaftlicher Governance-Modelle unterstützt. Der Industrial Data Space wahrt die digitale Souveränität der Eigentümer der Daten und bildet zugleich die Basis für smarte Services und innovative Geschäftsprozesse.

 

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Forschungsprojekt der Fraunhofer-Gesellschaft ist vorwettbewerblich ausgerichtet und zielt auf die Entwicklung eines Referenzarchitekturmodells des Industrial Data Space sowie dessen Pilotierung in ausgewählten Anwendungsfällen ab. 

 

Mit unserem interaktiven Stadtmodell können unterschiedliche Use Cases sowie praxisnahe Anwendungsbeispiele dem Messebesucher präsentiert werden. Über den Touchscreen kann die speziell von PS Modellbau entwickelte App des Modells bedient werden; neben der visuellen Ausgabe von Informationen steuert die App gleichzeitig die LED Szenarien des Modells sowie angrenzende Lichteffekte auf dem Messestand.

mehr lesen

Stadtmodell Aachen

 

Das Stadtmodell Aachen geht auf eine Initiative der Bezirksgruppe Aachen und des Bunds deutscher Architekten (BDA) zurück. Insgesamt 60 Quadranten im Maßstab 1:500 sollen auf Basis eines 3D-Modells der Stadt Aachen ein möglichst nahes Bild der Realität vermitteln.

 

Mit der detaillierten Auswertung von Geo-Daten und Luftbildaufnahmen wurde die Basis für den Bau von 1326 maßstabsgerechten Gebäuden für die Kachel I6 geschaffen.

 

Der Förderverein „aachen_fenster – raum für bauen und kultur“ e. V. unterstützt alle Aktivitäten zur Vertiefung des allgemeinen Verständnisses zu Fragen des Planens und Bauens. Er versteht sich als Forum des Austauschs und Schnittstelle zwischen Architekten / Ingenieuren, Bürgern und Unternehmern, Verwaltung und Politik.

mehr lesen

Anschauungsmodell Mähdrescherlackieranlage

Wenn es um die Automatisierung von Abläufen und um hochentwickelte Anlagen zur Beförderung, Lagerung und Fertigung geht, bietet AMOVA mit Sitz im luxemburgischen Lentzweiler ein vielfältiges Leistungsspektrum.

 

Das Unternehmen liefert Anlagen für die Fertigung, Beschichtung und Montage von Nutzfahrzeugen im Bereich Bau- und Landmaschinen sowie von Bussen, LKWs, Trailern und Mining-Fahrzeugen. Das Lieferspektrum umfasst dabei die Fördertechnik, bestehend aus Kran- und Flurtransportsystemen mit integrierten Produktionsanlagen sowie die Beschichtungstechnik mit chemischem oder kataforetischem Tauchlackieren. 

 

Das Anschauungsmodell einer Mähdrescherlackieranlage im Maßstab 1:100 wurde erstmals auf der Messe Fabtech Expo in Chicago ausgestellt.

mehr lesen

Schnittmotor mit Antrieb

Schnitt und Antrieb von Bauteilen bieten einen einzigartigen Einblick in das Innenleben und die Funktionsweise von Objekten. Neben dem Schulung- und Ausbildungsbereich bilden Messen und Vertriebsveranstaltungen den wichtigsten Einsatzbereich.

 

Beim Schnittmotor DEUTZ TCD 2015 V6 wird die Einsicht in Zylinderkopf, Getriebeteile und Turbolader ermöglicht. Verschiedene synchronisierte Elektromotoren ermöglichen den Antrieb von Kurbelwelle, Nockenwelle, Kolben, Ventilen, Wasserpumpe, Turbolader und Kompressoren. 

Welche Details hierbei bearbeitet werden zeigt sich alleine in der Lagertechnik. Im Realbetrieb sorgt die Druckumlaufschmierung für die Schmierung beweglicher Teile. Im Ausstellungsobjekt erfolgte der komplette Austausch der Lager durch neue, individuell angefertigte wartungsfreie Gleitlager inkl. der Ventilsitze und Kipphebel.

 

mehr lesen

Funktionsmodell Bewässerungssystem

Fest installierte Bewässerungssysteme machen es überflüssig, mit Gießkanne oder Schlauch durch den Garten zu gehen, wenn man bewässern möchte. Busch-Jaeger und Gardena bieten in Kooperation Anwendern innovative und zeitsparende Lösungen für ein perfektes Gartenerlebnis. Mit dem Busch-ComfortPanel lässt sich die Bewässerung und Beleuchtung ganz einfach und komfortabel nach den eigenen Bedürfnissen vom Haus aus steuern.  

 

Die durch Wasserdruck erfolgende Bewegungsfunktion der Bewässerungseinheiten wurde für den Messeeinsatz durch einen elektrischen Antrieb ersetzt, wobei der kompakte vorhandene Bauraum unverändert blieb.. Die Steuerung und Regelung der Abfolge erfolgt durch SPS-Logikmodule mit Ablauf-Programmierung inklusive der Einbindung in die Smart Home  KNX Gebäudesteuerung.

mehr lesen

Stadler ecoparc4 Müllsortieranlage M 1:125

Stadler ist Spezialanbieter für Sortier- und Aufbereitungsanlagen mit Sitz im baden-württembergischen Altshausen.  Die Firma verkauft die Anlagen in erster Linie an die Entsorgungsindustrie. Stadler bietet ganzheitliche Lösungen für komplette Recyclinganlagen.

 

Das Unternehmen plant und fertigt maßgeschneiderte Anlagenkonzepte in der Gewerbemüll- und Ersatzbrennstoff-Aufbereitung sowie in der Fraktionierung von Leichtverpackungen und Polymeren. Darüber hinaus bietet die Firma Anlagen für die Hausmüllsortierung sowie für die Papier- und Kartonagetrennung. Ebenso Bestandteil des Portfolios sind Sortieranlagen für Leichtverpackungen.

 

Das Anschauungsmodell M 1:125 zeigt den Aufbau der Müllsortieranlage ecoparc4 im spanischen Hostalets de Pierola (Barcelona), eine mechanisch-biologische Anlage (MBT) mit einer jährlichen Verarbeitungskapazität von 300.000 Tonnen. 

mehr lesen

Ecolab Messewand "Tellerblume"

Der Geschäftsbereich Hotellerie, Food Service & Dienstleister der Firma Ecolab bietet Reinigungs- und Desinfektionsprodukte sowie Programme und Dienstleistungen rund um den Lebensmittel-verarbeitenden Bereich inklusive gewerblichen Geschirrspülen und Küchenumfeldprodukte.

 

Für den Messestand auf der INTERNORGA, der einzigen internationalen Fachmesse für Gastronomie in Deutschland, suchte Ecolab einen besonderen Eyecatcher für die Standbesucher.

 

Auf einem 3 x 5 Meter großen Messepanel sollte in 2 Meter Höhe ein komplettes verschraubtes Set von echten Porzellantellern, Tassen und Besteck angebracht werden. Kleben hat neben den traditionellen Fügeverfahren wie Schweißen, Schrauben, Nieten und Klemmen in erheblichem Umfang Einzug in den Herstellungsprozess gefunden. Daher war es möglich, für das Projekt entwickelte Gewinde-Befestigungslösungen dauerhaft mit den unterschiedlichen Werkstoffen zu verbinden und eine kreative und sichere Gestaltungslösung für den Kunden zu erstellen.

mehr lesen

DEUTZ auf der CONEXPO 2017 in Las Vegas

DEUTZ präsentiert auf der CONEXPO in Las Vegas sein
 erweitertes Motorenportfolio von 2,2 bis 18,0 Liter Hubraum. Dabei zeigt DEUTZ gleich mehrere neue Gas- und Dieselmotoren, die erstmals in den USA vorgestellt werden.

 

Auf der CONEXPO treffen sich alle drei Jahre internationale Vertreter der Baumaschinenindustrie auf dem rund 200.000 Quadratmeter großen Areal des Las Vegas Convention Centers.

 

Dem amerikanischen Markt werden die neuentwickelten
 Vierzylinder-Dieselmotoren TCD 5.0 und TCD 9.0 sowie die Sechszylinder TCD 12.0, TCD 13.5 und TCD 18.0 präsentiert. Außerdem der TCD 2.2 Dreizylinder als Diesel- und Gasversion und eine Gasvariante des TCD 2.9 Vierzylinders. Die Exponate wurden von PS Modellbau für den Messeeinsatz aufbereitet - komplette Demontage, Oberflächenvorbehandlung, mehrfarbige Lackierung, Galvanisierung von Motorenkomponenten, Endmontage sowie Aufständerung für die Messepodeste.

mehr lesen

Funktionsmodell CemeCon Beschichtungsanlage CC800 HiPIMS

Hartstoffbeschichtungen für Zerspanwerkzeuge und Bauteile – das Spezialgebiet der CemeCon AG. Die spezielle Sputtertechnologie führt den zu verdampfenden Werkstoff zur Schichtherstellung direkt vom festen in den gasförmigen Zustand über. Das Ergebnis sind extrem glatte Oberflächen ohne Fehlstellen.

 

Die neue CC800 HiPIMS Beschichtungsanlage erreicht durch das HiPIMS (High Power Impuls Magnetron Sputtering), ein hochenergetisches Plasma, extrem hohe Haftungswerte und Beschichtungen mit sehr hoher Härte und Zähigkeit.

 

Die Funktionsmodelle im Maßstab 1:4 und 1:6 unterstützen im nationalen und internationalen Messe- und Vertriebseinsatz, diese komplexe Technologie zu visualisieren und zu demonstrieren.

 

Neben dem detailgetreuen Aufbau der Modelle lag der besondere Schwerpunkt auf der Detail- und Funktionsdarstellung der Beschichtungskammer, der haptisch hochwertigen Ausführung der Modelltüren durch einen hochdichten Sandwich-Aufbau sowie der optischen Hervorhebung des Logos durch Lasercut-Ausführung und farbiger Hintergrundbeleuchtung.

mehr lesen

Industrial Design

Studenten der Hochschule Pforzheim im gestalterischen Studiengang Industrial Design sollen sich durch ein Praktikum technische Kenntnisse aneignen sowie handwerkliche Fertigkeiten und Maschinenwissen erlernen, das zur Herstellung von Anschauungsmodellen benötigt wird.

Neben Werkzeug-, Material- und Maschinenkunde sind insbesonders Erfahrungen in der Oberflächenbehandlung Ziel des Praktikums.

Zwei Monate war Julius Breit in unserer Werkstatt und hat sämtliche Bereiche der handwerklichen Manufakturarbeit, CAD-Arbeitsvorbereitung sowie 3D Druck mit unterschiedlichen Verfahren durchlaufen. Mit seiner Abschlussarbeit hat er eindrucksvoll bewiesen, welche gestalterischen und handwerklichen Fähigkeiten er besitzt.

mehr lesen

Schnittobjekt Ducati 999S

Prüfen, Messen, 3D-Fertigen – die Firma SIXIO bietet mit modernster 2D und 3D Prüftechnologie die zerstörungsfreie Prüfung von Materialien, Teilen und Baugruppen. So öffnen sich neue Horizonte in Sachen Produktqualität und Produktsicherheit.

 

Für seinen Messestand entschied sich SIXIO für einen außergewöhnlichen Eyecatcher:

 

Den kompletten Längsschnitt durch eine Ducati 999S.

 

Die Bilder und Videos dokumentieren das bisher aufwendigste Schnittobjekt, welches wir mit unterschiedlichsten Fertigungstechniken umgesetzt haben.

mehr lesen

Deutz stellt seine neuen Gasmotoren vor

DEUTZ stellt auf der Bauma in München – der weltgrößten Fachmesse für Baumaschinen – seine neuesten Motorenentwicklungen vor. Neben der bereits etablierten „Stage V ready“ Produktpalette präsentiert der Kölner Motorenhersteller erstmals seinen neuentwickelten TCD 2.2 Diesel- und Gasmotor sowie den bewährten TCD 2.9 als Gasvariante.

 

Der TCD 2.2 wird mit bis 55 kW Leistung besonders für Anwendungen im Bereich Material Handling und kompakte Baumaschinen eine weitere Option darstellen. Das Besondere: Der Motor wird sowohl in einer Diesel- als auch in einer Flüssiggasversion an den Start gehen. Die Gasvariante wird dabei bis 42 kW leisten und ist zudem ein echtes Novum innerhalb der sonst mit Dieselkraftstoff betriebenen DEUTZ Produktpalette. 

 

Des Weiteren wird DEUTZ den erfolgreichen TCD 2.9 auf der Bauma ebenfalls als LPG-Version vorstellen. Der Motor wird bis 55 kW leisten und dabei in Größe und Ausführung seinem selbstzündenden Pendant gleichen. Die neuen Gasvarianten – G 2.2 und G 2.9 genannt – markieren für DEUTZ zugleich den Einstieg in ein zukunftsträchtiges Geschäft, denn die LPG-Motoren bieten mehrere Vorteile. Sie eignen sich zum Beispiel besonders gut für den Geräteeinsatz in geschlossenen Gebäuden, da Flüssiggas deutlich weniger Emissionen als Dieselkraftstoff verursacht.

 

PS Modellbau übernahm die optische und mechanische Aufarbeitung der Messemotoren, den Bau der Tragegestelle und die Integration in den Messestand. 

Quelle: Pressemitteilung DEUTZ AG

mehr lesen

ABB und Busch-Jaeger auf der Light+Building

ABB, weltweit führender Anbieter von Energie- und Automatisierungstechnik, demonstriert auf der Light+Building 2016 in Frankfurt mit Produkten und Lösungen der Marken ABB, Busch-Jaeger und Striebel & John die Zukunft der Smart Homes und Smart Buildings.

 

Zu den Höhepunkten zählen Lösungen zur Automation von Gewerbegebäuden, die neue Generation des Systems Busch-free@home® für intelligentes Wohnen, Emax2, der weltweit erste Leistungsschalter, der auch als Power Manager eingesetzt Kosteneinsparungen erschließen kann und die neue Engineering-Software Suite e-Design.

 

Busch-free@home® ist das innovative System für den unkomplizierten Zugang zum vernetzten Wohnen. Licht, Heizung, Jalousien oder ganze Szenen können genial einfach mit intuitiv bedienbaren Schaltern und Displays, mobil mit Smartphone oder Tablet und von nun an auch mit Sprachbefehlen gesteuert werden.

 

Dezente Abdeckungslösungen für elektrische Schaltkomponenten schützen den Besucher, ohne die Produktwirkung zu beeinträchtigen. Unsere Präsentations- und Befestigungslösungen für Smartphones, SmartWatches und Tablets ermöglichen die elegante und sichere Integration in die Messewände. 

mehr lesen

Siegwerk Druckfarben AG Anschauungsmodell 1:500

Mit rund 4.800 Mitarbeitern weltweit ist die Siegwerk Druckfarben AG Marktführer bei hochwertigen Druckfarben für Verpackungen und Publikationen. Auf Basis der Druckkompetenz der früheren „Kattunfabrik“, einer Stoffdruckerei, schufen die Verantwortlichen über Jahrzehnte einen international erfolgreichen Druckfarbenhersteller.

Das Siegwerk liegt von der Siegburger Innenstadt aus direkt östlich hinter dem Michaelsberg. Der Siegburger Mühlengraben durchfließt das Werksgelände, das etwa 650 m in West-Ost-Richtung und 400 m in Nord-Süd-Richtung misst. Siegburg ist der weltweit größte Einzelstandort für Druckfarbenproduktion, 130.000 Tonnen pro Jahr stellen die Hälfte der Unternehmensgesamtproduktion dar.

 

Während der Modellplanung mussten unterschiedlichste, zum Teil historische Unterlagen sowie Luftbildaufnahmen und umfangreiche Fotos der Werksbegehung ausgewertet werden, um die detailgetreue Ausprägung der Gebäudefassaden zu gewährleisten.

Quelle: Werksangaben, Wikipedia

mehr lesen