Ausstellungs- und Messeexponate

Die räumliche Darstellung ist immer die Krönung einer jeden Präsentation. Ganz gleich, ob ein raffiniertes Produkt hervorgehoben werden soll, ob eine unübersichtliche Anlage erklärt wird, ob ein kompliziertes technisches Verfahren erläutert werden soll, immer sind physische Exponate ein eindrucksvolles und unschlagbares Medium, um beim Betrachter das gewünschte Erlebnis zu erzielen.

Wir wissen, wie man Ihr Produkt am besten in Szene setzt, ob als statisches Anschauungsobjekt, funktionales Modell oder interaktives Exponat. Mit unseren Lösungen wird aus Information Erlebnis. Durch die Nutzung neuester UI/UX-Technologien werden auch komplexe Inhalte zugänglich vermittelt.

 


Interaktives Messeexponat für Schwin­gungs- und Dämp­fungs­kom­po­nen­ten

BHC Rupf Industries liefert Lö­sun­gen zur Schwin­gungs­dämp­fung und Ge­räu­schi­so­la­ti­on für die Be­rei­che Fahr­werk­tech­nik, Aggre­ga­te­la­ge­rung und Auf­bau­ten für Hoch­ge­schwin­dig­keits­zü­ge sowie Stra­ßen- und U-Bah­nen.

 

Schie­nen­fahr­zeu­ge ver­lan­gen zur Fahr­sta­bi­li­sie­rung und zur Er­hö­hung des Fahr­kom­forts ein spe­zi­ell auf­ein­an­der ab­ge­stimm­tes Sys­tem an Schwin­gungs- und Dämp­fungs­kom­po­nen­ten. Ex­tre­me Be­triebs- und Um­gebungs­be­din­gun­gen stel­len höchs­te An­for­de­run­gen an das Ma­te­ri­al dar.

 

Das interaktive Messeexponat der BHC Rupf Industries führt anschaulich durch die verschiedenen Lösungskonzepte, gibt detaillierte Produktinformationen und unterstützt den Betrachter durch die LED-geführte Lenkung, die jeweiligen Komponenten im Modell des Schienenfahrzeugs zu identifizieren.

 


mehr lesen

Stahlprofile optimal zuschneiden

Stahlwerke produzieren Profile und Stangen in mehreren Standardlängen. Doch oft benötigen die Kundinnen und Kunden bestimmte Formen und Längen, die sie sich dann beim Kauf zuschneiden lassen. Dabei entstehen viele Reste, die entsorgt werden, da ihre Lagerung zu aufwendig ist. Das ist viel wertvoller Schrott. 

Um unnötige Abfälle in Zukunft zu vermeiden, berechnet die Software „AutoBarSizer“ optimierte Schnittpläne für den Zuschnitt von Stahlprofilen und ähnlichem Material. Die Software erstellt einen Schnittplan meist in wenigen Sekunden. Ein Mensch braucht dafür wesentlich länger. 

Das Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI kombiniert mathematisches und informatisches Wissen. Es entwickelt neue Methoden und setzt sie zusammen mit Wirtschaft und Industrie in die Praxis um. Ein Schwerpunkt der Arbeit ist die Entwicklung maßgeschneiderter Lösungen zur Optimierung von Produktion und Vertrieb.


mehr lesen

Funktionsmodell Sandfilteranlage

Das DynaSand-Filter der Nordic Water Products AB ist ein kontinuierlich arbeitendes Sandfilter ohne die sonst erforderlichen Rückspülunterbrechungen.

 

Über ein Zuflussrohr und einem Einlaufverteiler wird die Sandfilteranlage mit dem zu filtrierenden Wasser beschickt. Durch die Aufwärtsströmung im Filterbett erfolgt die Reinigung des Wassers. Verunreinigungen werden im Sandbett festgehalten. Das filtrierte Wasser verlässt das Filter durch einen Filtratüberlauf. Eine zentrisch, innerhalb des Einlaufrohres angebrachte Mammutpumpe befördert den verschmutzten Sand vom Konus nach oben in den Sandwäscher. Im Sandwäscher wird der verschmutzte Sand durch einen kleinen Teilstrom des Filtrats gewaschen. Der so gereinigte Sand rieselt auf das Filterbett zurück.

 

Das Funktionsmodell ist baugleich dem DynaSand-Filter und besteht aus einem zylindrischen Filterbehälter mit konischem Unterteil. Einlaufrohr, Verteiler, Mammutpumpe und der Sandwäscher sind im Behälter eingebaut. Die Filtereinheiten werden mit einer Rohrgalerie zur Verteilung des einlaufenden Wassers, zur Ableitung des Filtrats und des Spülabwassers verbunden. 


mehr lesen

Funktionsmodell Schweissrobotik

Als Entwicklungscenter der HARMS & WENDE Gruppe hat die PROCON langjährige Erfahrung in der Konzeption von kundenindividuellen Geräten und Prozessautomatisierung in den Technologien des elektrischen Wärmens und Widerstandsschweißens.

Das Funktionsmodell zur Darstellung der zentralen Aufbereitung von Steuerungsdaten für dezentral produzierende Schweissroboter zeigt auf, wie die Leistungsfähigkeit der Maschinen und somit des gesamten Produktionsablaufs sich gegenüber herkömmlichen Lösungen erheblich steigern lässt.


mehr lesen

eDEUTZ - Initialzündung zur Elektrifizierung der Motorenpalette

Mit dem Start der E-DEUTZ Strategie hat DEUTZ die Torqeedo GmbH – Weltmarktführer und Systemlösungsspezialist für integrierte elektrische sowie hybride Bootsantriebe – gekauft. 

 

Zur Veranschaulichung des Technologie-Transfers dient das Konzept eines modular skalierbaren Hybrid-Antriebs, bestehend aus einem TCD 2.9 Dieselmotor und E-Maschine sowie darauf abgestimmte Leistungselektronik und Batterie-Pack. E-Maschine und Diesel leisten jeweils 55 kW. Damit liegt die maximale Systemleistung bei 110 kW. Der Lithium-Ionen-Akku verfügt über eine Kapazität von 40 kWh bei 400 Volt.

 

Die mechanische Anbindung der E-Maschine an den Dieselmotor erfolgt mit einem Getriebe mit integrierter Trennkupplung. Damit kann der Dieselmotor vom elektrischen System abgekoppelt werden und das Fahrzeug auch rein elektrisch arbeiten. Außerdem ermöglicht die gesteigerte maximale Systemleistung den Einsatz eines Verbrennungsmotors mit kleinerem Hubraum und geringerer Leistung im Vergleich zu einem reinen Verbrennungsantrieb der gleichen Leistungsklasse.

 

Ein weiterer Vorteil der Hybridisierung ist die Möglichkeit, verbrauchssenkende Zusatzfunktionen wie Start-Stopp oder Kurbelwellenstart einzusetzen und Nebenantriebe künftig elektrisch zu betreiben. 


mehr lesen

Stadtmodell - International Data Spaces Association - Fraunhofer-Gesellschaft

Der Industrial Data Space ist ein virtueller Datenraum, der den sicheren Austausch von Daten und die einfache Verknüpfung von Daten in Geschäftsökosystemen auf Basis von Standards und mit Hilfe gemeinschaftlicher Governance-Modelle unterstützt. Der Industrial Data Space wahrt die digitale Souveränität der Eigentümer der Daten und bildet zugleich die Basis für smarte Services und innovative Geschäftsprozesse.

 

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Forschungsprojekt der Fraunhofer-Gesellschaft ist vorwettbewerblich ausgerichtet und zielt auf die Entwicklung eines Referenzarchitekturmodells des Industrial Data Space sowie dessen Pilotierung in ausgewählten Anwendungsfällen ab. 

 

Mit unserem interaktiven Stadtmodell können unterschiedliche Use Cases sowie praxisnahe Anwendungsbeispiele dem Messebesucher präsentiert werden. Über den Touchscreen kann die speziell von PS Modellbau entwickelte App des Modells bedient werden; neben der visuellen Ausgabe von Informationen steuert die App gleichzeitig die LED Szenarien des Modells sowie angrenzende Lichteffekte auf dem Messestand.


mehr lesen

Anschauungsmodell Mähdrescherlackieranlage

Wenn es um die Automatisierung von Abläufen und um hochentwickelte Anlagen zur Beförderung, Lagerung und Fertigung geht, bietet AMOVA mit Sitz im luxemburgischen Lentzweiler ein vielfältiges Leistungsspektrum.

 

Das Unternehmen liefert Anlagen für die Fertigung, Beschichtung und Montage von Nutzfahrzeugen im Bereich Bau- und Landmaschinen sowie von Bussen, LKWs, Trailern und Mining-Fahrzeugen. Das Lieferspektrum umfasst dabei die Fördertechnik, bestehend aus Kran- und Flurtransportsystemen mit integrierten Produktionsanlagen sowie die Beschichtungstechnik mit chemischem oder kataforetischem Tauchlackieren. 

 

Das Anschauungsmodell einer Mähdrescherlackieranlage im Maßstab 1:100 wurde erstmals auf der Messe Fabtech Expo in Chicago ausgestellt.

mehr lesen

Schnittmotor mit Antrieb

Schnitt und Antrieb von Bauteilen bieten einen einzigartigen Einblick in das Innenleben und die Funktionsweise von Objekten. Neben dem Schulung- und Ausbildungsbereich bilden Messen und Vertriebsveranstaltungen den wichtigsten Einsatzbereich.

 

Beim Schnittmotor DEUTZ TCD 2015 V6 wird die Einsicht in Zylinderkopf, Getriebeteile und Turbolader ermöglicht. Verschiedene synchronisierte Elektromotoren ermöglichen den Antrieb von Kurbelwelle, Nockenwelle, Kolben, Ventilen, Wasserpumpe, Turbolader und Kompressoren. 

Welche Details hierbei bearbeitet werden zeigt sich alleine in der Lagertechnik. Im Realbetrieb sorgt die Druckumlaufschmierung für die Schmierung beweglicher Teile. Im Ausstellungsobjekt erfolgte der komplette Austausch der Lager durch neue, individuell angefertigte wartungsfreie Gleitlager inkl. der Ventilsitze und Kipphebel.

 

mehr lesen

Funktionsmodell Bewässerungssystem

Fest installierte Bewässerungssysteme machen es überflüssig, mit Gießkanne oder Schlauch durch den Garten zu gehen, wenn man bewässern möchte. Busch-Jaeger und Gardena bieten in Kooperation Anwendern innovative und zeitsparende Lösungen für ein perfektes Gartenerlebnis. Mit dem Busch-ComfortPanel lässt sich die Bewässerung und Beleuchtung ganz einfach und komfortabel nach den eigenen Bedürfnissen vom Haus aus steuern.  

 

Die durch Wasserdruck erfolgende Bewegungsfunktion der Bewässerungseinheiten wurde für den Messeeinsatz durch einen elektrischen Antrieb ersetzt, wobei der kompakte vorhandene Bauraum unverändert blieb.. Die Steuerung und Regelung der Abfolge erfolgt durch SPS-Logikmodule mit Ablauf-Programmierung inklusive der Einbindung in die Smart Home  KNX Gebäudesteuerung.

mehr lesen

Stadler ecoparc4 Müllsortieranlage M 1:125

Stadler ist Spezialanbieter für Sortier- und Aufbereitungsanlagen mit Sitz im baden-württembergischen Altshausen.  Die Firma verkauft die Anlagen in erster Linie an die Entsorgungsindustrie. Stadler bietet ganzheitliche Lösungen für komplette Recyclinganlagen.

 

Das Unternehmen plant und fertigt maßgeschneiderte Anlagenkonzepte in der Gewerbemüll- und Ersatzbrennstoff-Aufbereitung sowie in der Fraktionierung von Leichtverpackungen und Polymeren. Darüber hinaus bietet die Firma Anlagen für die Hausmüllsortierung sowie für die Papier- und Kartonagetrennung. Ebenso Bestandteil des Portfolios sind Sortieranlagen für Leichtverpackungen.

 

Das Anschauungsmodell M 1:125 zeigt den Aufbau der Müllsortieranlage ecoparc4 im spanischen Hostalets de Pierola (Barcelona), eine mechanisch-biologische Anlage (MBT) mit einer jährlichen Verarbeitungskapazität von 300.000 Tonnen. 

mehr lesen