Modelle für Werbung & Vertrieb

Die Art des Vertriebes und der Werbung entscheidet über den Erfolg eines Produktes. Daher gilt es, die richtigen Akzente zu setzen.


Ausgefallene Produktpräsentationen, unwiderstehliche Eyecatcher, intelligente Musterkoffer, geschmackvolle Gesamtpräsentation. Hier können wir Ihnen mit unserer jahrelangen Erfahrung in Gestaltung und Umsetzung den entscheidenden Vorsprung verschaffen.

 

Wir sorgen für das Konzept und die Umsetzung:

  • verkleinerte Darstellungen von Produkten, z. B. für Ausstellungsräume oder Empfangsbereiche
  • Produktpräsentation im Kfz, für Außendienst oder mobile Vorführungen
  • Muster- und Vorführkoffer, besonders für komplexe Produkte, z. B. mit elektrischer Funktion oder raffinierter Programmierung
  • Plexiglasverarbeitung in jeglicher Form, sei es aufwändige Einzelstücke, Drehbühnen oder andere Präsentationshilfen, Vitrinen, Abdeckungen, Silhouetten

Sprechen Sie uns an - wir unterstützen Sie gerne in der Umsetzung ihrer Ideen.


Modelle für Werbung & Vertrieb. Von PS Modellbau.



Kuhne Anlagenbau Anschauungsexponate Folienextrusionsanlagen

Die Kuhne Gruppe hat sich auf die Fertigung von individuellen Blasfolienanlagen spezialisiert. Der Ursprung der Firma Kuhne geht zurück auf die im Jahr 1934 gegründete Maschinenfabrik Heinrich Koch.

Zu der Kernkompetenz zählt vor allem der Bau von Mehrschichtanlagen von bis zu 17 Schichten, welche nahezu alle thermoplastischen Kunststoffe verarbeiten können. Die Produktpalette reicht von kompletten Turnkey Anlagen über Einzelkomponenten wie Extruder, Schnecken und Glättwerken bis zu Blasköpfen. Alle Bauteile werden hausintern entwickelt und produziert.

Wir durften den Messeauftritt mit sechs(!) unterschiedlichen Anschauungsexponaten von Folienextrusionsanlagen unterstützen. 

mehr lesen

Exponat Hauptfeuer- und Rettungswache CGDIS

Das Corps grand-ducal d'incendie et de secours oder auch CGDIS vereint seit dem 1. Juli 2018 die meisten bis dahin mit Aufgaben des Bevölkerungsschutzes vertrauten Organisationen in Luxemburg unter einem Dach. Das im Jahre 2021 bezogene CNIS Gebäude ist ein Großprojekt der Stadt Luxemburg für Feuerwehr, Rettungskräfte und Zivilschutz.  Es beheimatet die neue Notrufleitstelle und bietet optimale Bedingungen für die Ausbildung der Rettungskräfte und Simulation von Einsätzen.

 

Maßstabsgerechte Anschauungsexponate mit einem hohen Detailgrad sind in der modellbautechnischen Umsetzung sehr anspruchsvoll. Objekte dieser Art werden in Hybridbauweise hergestellt, d.h. einzelne Sektionen des Modells werden mit verschiedenen Herstellungstechniken erzeugt, verbunden und vor dem Lackierprozess einer Oberflächenvorbehandlung unterzogen. Neben dem Einsatz modernster Laser-, CNC- und 3D-Drucktechnik ist das handwerkliche Geschick des Modellbauers in besonderem Maße gefordert.

 

Die gleichermaßen signifikante und ruhige Fassadenstruktur von Europas modernstem Feuerwehr-Ausbildungszentrum basiert auf einem Konzept mit versetzten Öffnungen mit einem definierten Raster. Jedes Rasterfeld besteht aus einem Teil hinterlüfteten, geschlossenen und gedämmten Blech- und einem Fensterelement, wobei die Größe der beiden Teile von Raster zu Raster variiert.

 

Dieses Variieren machte die Arbeitsvorbereitung besonders aufwendig, da die CAD-Daten nicht direkt für die Ansteuerung von Laser, CNC und 3D-Druck verwendet werden können, sondern zunächst manuell überarbeitet werden mussten. Die umfangreiche LED-Beleuchtung auf verschiedenen Ebenen erforderte im Innenbereich speziell der Zone 1 der Anlage eine aufwendige Innenkonstruktion, um die einzelnen Bereiche vor Lichtstreuungen zu schützen.

 

Erstmalig kam in diesem Exponat die neue Mehrplatzbenutzerlösung eines MultiUser GUI (Graphic User Interface) zum Einsatz, welches es ermöglicht, neben dem integrierten Touch-Display mit zusätzlichen externen Tablets die interaktive Steuerung drahtlos vorzunehmen. Hierdurch ist der Präsentator nicht mehr an die Position des verbauten Displays gebunden und kann sich während der Präsentation frei im Raum bewegen. Dies bietet nicht nur didaktische Vorteile, sondern ermöglicht auch eine flexible Positionierung. Die Programmierung erfolgte auf der Basis von C++ und Javascript.

mehr lesen

Hyundai E-GMP Mockup

 

A mockup of the new electric vehicle platform e-GMP from the Hyundai Motor Group. It consists of three sections: front axle including e-motor, battery pack housing and rear axle including e-motor including integrated charging control unit and bi-directional charging plug. All three sections have been put on separate independent podiums with hidden wheels.

 

Das Exponat ist im weltweiten Einsatz auf Messen und Werbeveranstaltungen. Es war u.a. zu sehen in dem YouTube Video von JP Performance im Interview mit Albert Biermann, former chief R&D der Hyundai Motor Group.

mehr lesen

Werksmodell Rheinfelsquelle Hövelmann GmbH

Interaktives Exponat im Maßstab 1:300 der 46.000 qm großen Produktionsanlage in Duisburg-Walsum. Die Mineralquellen und Getränke H. Hövelmann GmbH ist ein Hersteller von Limonaden und Mineralwasser und gehört zu den führenden Getränkelogistikern Deutschlands. Zur Getränkegruppe Hövelmann gehören neben Römerwall so bekannte Traditionsmarken wie Sinalco, Rheinfels Quelle, Staatlich Fachingen und Burgwallbronn.

mehr lesen

HMS Smart Factory Solutions

Lösungen von HMS für das Industrial Internet of Things (IIoT) oder Industrie 4.0. fördern die Automatisierung der Fertigungsindustrie. Hier automatisieren Kommunikations- und IT-Systeme die Produktion auf intelligente Weise und schaffen vernetzte, intelligente Fabriken. Intelligente Fabriken zeichnen sich durch eine höhere Flexibilität, Effizienz und Produktivität die aus der Anpassungsfähigkeit, Ressourcenoptimierung und Mensch-Maschine-Interaktion resultieren.

Mit dem interaktiven Messe Exponat für die Smart Factory Solutions  der HMS Industrial Networks AB können verschiedene Anwendungsbereiche von SPS-Fernzugriff über Edge Gateway bis zu Anybus Wireless Lösungen strukturiert dargestellt und erläutert werden.

mehr lesen